Gärtnerseminar

Viele Gäste fragen unseren Gärtner um Rat. Aus dieser Tatsache ist die Idee entstanden, eine Seminarreihe mit Themen rund ums Grün zu starten. Diesen Herbst starten wir mit 2 Themen.

 

Beide Seminare dauern ca. 3 h und schließen mit einer zünftigen Brotzeit bzw. einem Mittagessen.

Kosten je Seminar inkl. Mahlzeit: 39€

Bitte melden Sie sich per Mail oder Telefon bei uns an: Tel.: 035822-5540

Beet- und Pflanzplanung 
Sa, 27.10.18, 14-17 Uhr 


"Große" Pflanzen für Kleine Gärten
Mi, 21.11.18, 10-13 Uhr

 

Beet- und Pflanzplanung:

„An den Aufgaben der Rabatte kann sich der kleinste und der größte Gartenkünstler versuchen. Ihre Fortschritte, Probleme und Reize könnten allein ein ganzes menschliches Arbeitsleben ernsthaft ausfüllen und in steigendem Maße elektrisieren. Die Hauptvoraussetzungen für wirksame Zusammenfassung der Farben, Formen und Charaktere sind sowohl im architektonischen Garten als auch im Naturgarten die folgenden: Genaue Kenntnis der Blütezeiten, der Farbenzusammenklänge, der Stimmungseinheiten, wie sie aus den Natur- oder Kulturcharakteren der Pflanzen hervorgehen und dem Charakter des gewählten Gartenplatzes entsprechen.“

Bessere Worte, wie die des Potsdamer Staudenzüchters Karl Foerster (1874-1970) hätte unserer Chef-Gärtner Jan Rohleder nicht finden können. Der staatl. gepr. Techniker für Garten- und Landschaftsbau zeigt neben den Grundlagen der Pflanzplanung, verschiedenen Pflanzkonzepten und Pflanzbeispielen auch Lösungsansätze für vermeintliche „Problemstellen“ im Garten. Gerade die Zeit des Herbstes und Winter eignet sich hervorragend um Pläne für das nächste Frühjahr zu schmieden.

Themen:

´Grundlagen der Pflanzplanung
´verschiedene Pflanzkonzepte
´Pflanzthemen
´Pflanzenverwendung
´„Pflegeleicht“ vs. „Attraktivität“!?
´Pflanzbeispieleund Kombinationsmöglichkeiten

 

"Große" Pflanzen für kleine Gärten:

„Auch ein kleiner Garten ist eine endlose Aufgabe.“

Wieviel Wahrheit in dieser Aussage steckt, weiß jeder der ein Kleinod sein Eigen nennen darf. Ebenso die Tatsache, das auch die Pflanzenverwendung hier eine ganz besondere Aufgabe darstellt. Eine schier unlösbare Aufgabe?

„Nein!“ Sagt unserer Chef-Gärtner Jan Rohleder. Er zeigt in einem kurzweiligen Vortrag, was sich in den letzten Jahren in der Pflanzenzüchtung getan hat, Lösungen für ein artenreiches Refugium, ganzjährig attraktive Gärten trotz minimalen Platzverhältnissen sowie die Tatsache das hier auch ein „Hexenbesen“ Abhilfe schaffen kann. Lassen Sie sich durch den staatl. gepr. Techniker für Garten- und Landschaftsbau inspirieren. Gerade die vegetationsarme bietet die Möglichkeit, großartige Ideen und Pläne zu schmieden. Denn seien Sie sich sicher – Das nächste Frühjahr kommt bestimmt.

Themen:

´Grundlagen der Pflanzplanung
´Standortbestimmung
´Einkaufstipps
´„Die Sorte ist das Schicksal des Gartens!“ – Geeignete Pflanzengattungen und deren Verwendung
´Pflanzbeispiele und Kombinationsmöglichkeiten